Zubau VS Vorgartenstraße

Wien, Österreich

Herausforderung

Von April bis August 2015 erhielt die Volksschule in der Vorgartenstraße in Wien-Leopoldstadt einen fünfgeschossigen Zubau, der neben weiteren Klassenräumen auch Gruppen- sowie Nebenräume beinhaltet. Im Sockelgeschoß fanden ein Atelier, ein Gymnastiksaal sowie ein Bistro Platz.

Ergebnis

Die kurze Bauzeit konnte nur durch den Einsatz vorgefertigter Holzbauelemente eingehalten werden. Entsprechend den jeweiligen brandschutztechnischen Erfordernissen kamen sowohl Massiv- als auch Riegelbauelemente zum Zug. Alle Wände wurden an der Innenseite mit Rigipsplatten beplankt bzw. mit Rigips Vorsatzschalen versehen. Für erhöhte Anforderungen an die Stoßfestigkeit kam Rigips Duraline zum Einsatz. Die Platte zeichnet sich dank ihres dichten Gipskerns durch ihre harte und widerstandsfähige Oberfläche aus.
Eine trockenbautechnische Innovation bei diesem Projekt stellt ein 14 Meter hoher Installationsschacht dar, der durch alle vier Holzbaugeschoße geht. Dieser wurde im Werk aus Formrohren vorgefertigt, innen und außen mit zwei Lagen 20 Millimeter starken Glasroc F Ridurit Platten beplankt. Eine Herausforderung für das Trockenbauunternehmen waren die Übergänge vom Betonsockel zum Holzbau in den Obergeschoßen, denn das unterschiedliche Setzungsverhalten erhöhte die Anforderungen an die Ausführung der Vorsatzschalen immens.

Baustellentafel

Bauherr

WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH

Verarbeiter

Ing. W.P. Handler Bau Ges.M.B.H

Produkte

  • Glasroc F Ridurit
  • Rigips Duraline

Architekt

Architekturbüro DI Michael Schluder

Sectors

Technischer Kundenservice +43 1 / 616 29 80 - 517

Wir verwenden eigene und fremde Cookies, um unsere Dienstleistungen zu verbessern und Ihnen durch die Analyse Ihrer Surfgewohnheiten Werbung zu zeigen, die sich auf Ihre Präferenzen bezieht. Wenn Sie unsere Dienste weiter nutzen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Mehr Informationen