Kindermannzentrum

Leibnitz, Österreich

Herausforderung

Helle, freundliche Büros und Gangbereiche zu schaffen, in einem modernen Bürogebäude mit großer Gebäudetiefe und einem Mittelgang, zählt zur hohen Kunst der Raumgestaltung. Beim Kindermannzentrum im steirischen Leibnitz wurde dieser Anspruch erfüllt.

Alle Zwischenwände wurden in Trockenbauweise in Form von einfach bzw. doppelt beplankten Metallständerwänden errichtet. Um auch die innenliegenden Raumbereiche mit ausreichend Tageslicht zu versorgen, wurden fast durchgehend alle Trennwände mit Glasoberlichten von der Zargenoberkante bis zur Betondecke versehen. Neben den Bürotüren wurden zusätzlich Glaselemente eingesetzt, wodurch starre Raumbegrenzungen aufgehoben werden und fließende Raumübergänge entstehen.

Ergebnis

Den hohen räumlich-architektonischen Ansprüchen wird auch die handwerkliche Ausführung der Schreiner Trockenbau GmbH gerecht. Für ein hochwertiges optisches Erscheinungsbild sind alle Wandanschlüsse an die Betonaußenwände, die runden Betonsäulen sowie an die Sichtbetondecken mit weiß beschichteten Schattennutprofilen ausgeführt. Ein Detail, dass den Trennwänden zusätzliche Leichtigkeit verleiht.
Auch bei den insgesamt 155 Türen im Gebäude mit stumpf einschlagenden Zargen wurden diese rundum mit einer Schattennut versehen. In Summe wurden so im gesamten Gebäude über 3 000 Laufmeter Schattennutprofile verlegt.     

Baustellentafel

Bauherr

Kindermann Management GmnH, Leibnitz

Verarbeiter

Schreiner Trockenbau GmbH, Graz-Puntigam

Architekt

Ing. Stephan Kindermann, Liebnitz

Technischer Kundenservice +43 1 / 616 29 80 - 517